Vereins-Chronik

 

-Die Gründung des Eisschützenvereines von Kefermarkt erfolgte am 26. Mai 1973.
Heinzl Hubert war es, der den Beginn der Obermännerreihe eröffnete und diese Tätigkeit 22 lange Jahre ausübte.

 

-In dieser Zeit konnten unsere Herren viele Turnier- und Meisterschaftserfolge verzeichnen.
Die Damen schafften sogar 1978 in Graz die Staatsmeisterschaftsqualifikation, sowie die Jugendmannschaft,
die sich ebenfalls im Winter 1981 und im Sommer 1982 für die Staatsmeisterschaft qualifizierten.
 
-Selbst im Winter konnte unser Stocksport gelebt werden. Hierzu eignete sich der Flanitzteich hervorragend.
Durch seine Größe konnten Ortsmeisterschaften und sogar Bezirksmeisterschaften ausgetragen werden.

 

-1995 löste Gottfried Krupka, Heinz Hubert als neuer Obmann des ESV Kefermarkt ab.
Die ersten Gespräche über eine Stockschützenhalle wurden geführt.

 

-2001 übernahm Christian Aumayr das Ruder. Die ESV-Halle wurde durch viel Einsatz u Fleiß
seiner Vereinsmitglieder und auch durch die Mithilfe der FF-Kefermarkt, errichtet.
Durch Förderung seitens der Gemeinde wird die Halle auch als Veranstaltungshalle genutzt.

 

-2005 wurde Robert Grafenhofer Obmann. Durch die neue Halle
konnte sich der ESV wieder auf das sportliche konzentrieren.
Der Winterbetrieb wurde dadurch auf den Asphaltbahnen wieder gesichert.

 

-2008 wurde ein kleines beheizbares Stüberl im Küchenbereich aufgestellt
welches seitdem für eine gemütliche Atmosphäre sorgt.

 

-2009 übernahm Roland Stadler die Position des Obmannes.
Wie auch in Vorjahren wurden fixe Mannschaften für Turniere und Meisterschaften gestellt.
 
 
 -2013  -seit Mai 2013 heißt der neue und jetzige Obmann Christian Gruber,
der auch zugleich den Bezirksobmann stellt.

 

Foto der Obmänner anlässlich der 40 Jahr- Feier am 24. August 2013

 

v.l.n.r Grafenhofer Robert (2005 - 2009), Krupka Gottfried (1995 - 2001),
Heinzl Hubert (1973 - 1995), Aumayr Christian (2001 - 2005) und Gruber Christian (ab 2013).
Nicht auf dem Bild Stadler Roland (2009 - 2013).

 

-2016 wurde das Stüberl verlängert und ein Lagerraum an die Halle angebaut.